Walliser Eintopf

Gemüseeintopf aus dem Wallis

Typisch regionaler Gemüseeintopf aus dem Wallis mit herzhaft-fruchtiger Note.

gelingt leicht | bis 60 Minuten

Zutaten für 6 Portionen

  • 100 g Perlgraupen
  • 250 g getrocknete Birnen (Dörrbirnen, Hutzelbirnen)
  • 100 g durchwachsener Speck (Pancetta)
  • etwa 20 g Butter
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 1 ½ l Fleischbrühe
  • etwa 6 Mettwürstchen (Walliser Wurst)
  • etwa 300 g kleine, festkochende Kartoffeln
  • etwa 8 Stück (Pfannenkartoffeln)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 300 g Möhren
  • 1 Porree (Lauch) (etwa 150 g)
  • 250 g Spitzkohl
  • 150 g Crème fraîche
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • etwa 2 EL Schnittlauchröllchen

Vorbereiten

Getrocknete Birnen in kaltem Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten Tag Graupen mit heißem Wasser gut abspülen und abtropfen lassen. Birnen abtropfen lassen und in 1,5 cm große Stücke schneiden. Speck in kleine Würfel schneiden.

Zubereiten

Butter in einem großen Topf zerlassen und die Speckwürfel darin bei mittlerer Hitze andünsten. Die Graupen und die Birnenstücke hinzufügen und ebenfalls etwas andünsten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Dann mit Brühe ablöschen und einmal aufkochen. Lorbeerblatt und Würstchen hinzufügen und alles mit Deckel etwa 15 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Inzwischen Möhren schälen, halbieren und in 3 cm dicke Stücke schneiden. Kartoffeln waschen und der Länge nach halbieren. Porree waschen und Spitzkohl putzen. Beides in grobe Stücke schneiden. Möhren und Kartoffeln nach den 15 Min. zur Suppe geben und weitere 15 Min. bei mittlerer Hitze garen. Dann Spitzkohl und Porree zugeben und alles etwa weitere 5 Min. köcheln lassen. Zum Schluss Crème fraîche unterrühren und mit Salz, Pfeffer abschmecken. Mit Schnittlauch bestreut servieren.

Tipps und Variationen
  • Sehr lecker schmeckt der Eintopf, wenn eine selbstgekochte Brühe verwendet wird.
  • Dazu ein Roggen-Baguette reichen.
  • Hutzelbirnen sind getrocknete Birnen aus der Schweiz, die in vielen Eintöpfen, Suppen oder auch als süße Variante in Form von Tartes oder auch Brot verwendet werden. Statt der Birnen können Sie auch getrocknete Äpfel verwenden. Es reichen dann 100 g getrocknete Äpfel, evtl. in kleinere Stücke schneiden und nicht einweichen, sondern direkt mit dem Porree und Kohl zur Suppe geben.
  • Je nach Kartoffelsorte die Kartoffeln schälen.

Veröffentlicht: 25.07.2022 - Aktualisiert: 26.07.2022