Medizinische Innovation – per Helm gegen Schlaganfälle?

Präzise Erfassung und Stimulation der Hirnrinde

Lähmungen, Sprach- und Sehstörungen– ein Schlaganfall kann gravierende Auswirkungen haben.

Erfolgreiche Behandlung ohne chirurgische Eingriffe

Im Rahmen des europäischen ConnectToBrain-Projekts entwickeln Tübinger Forscher derzeit einen Helm, der mithilfe von Magnetspulen von außen und ohne Operation eine präzise Erfassung und Stimulation der gesamten Hirnrinde ermöglicht.

Damit wären Mediziner künftig in der Lage, sogar sehr komplexe Netzwerkstörungen wie etwa die Alzheimer-Erkrankung oder Funktionsausfälle nach einem Schlaganfall schonend und ohne chirurgischen Eingriff erfolgreich zu behandeln.

Veröffentlicht: 20.01.2022 - Aktualisiert: 19.05.2022